Deal Flow für Family Offices und mittelstandsaffine Private Equity

Deal Flow für Family Offices und mittelstandsaffine Private Equity

Stabwechsel erleichtert kleineren Private Equity Fonds und Family Offices die direkte Ansprache von verkaufswilligen, mittelständischen Inhabern. Das Single Family Office ist auf Vertraulichkeit bedacht und tritt in der Öffentlichkeit ungern als potentieller Kaufinteressent in Erscheinung. Stabwechsel stellt der Unternehmerfamilie regelmäßig passende Matches/Projekte vor. Im Falle eines hochprofitablen mittelständischen Maschinenbauunternehmens signalisierte das Single Family Office Interesse und auch der Verkäufer empfand als attraktiv, dass der Kaufinteressent ein mittelstands-affiner und langfristig engagierter Investor ist. Vermittelt durch einen Stabwechsel-Coach fand man sehr schnell zueinander und ein Letter of Intent wurde vereinbart. Die Due Diligence betrieb der Käufer hochprofessionell, war aber trotzdem – wie häufig im Mittelstand – für den Verkäufer eine extreme emotionale Belastung. Aufgrund des hohen Vertrauens zwischen dem Firmenverkäufer und dem Prinzipal des Family Offices konnten Signing und Closing dann aber doch recht zügig an einem Tag vollzogen werden.