Stabwechsel bei Stabwechsel

07.08.2020

Frankfurt August 2020 – Am 1. Juli hat Gerald Link (48) bei der Stabwechsel GmbH die Unternehmensleitung von Nikola von Pattay übernommen. Link wird zukünftig neben Ralf Baumeister den weiteren Ausbau und die Fortentwicklung der Plattform, die seit neun Jahren erfolgreich MBI-Kandidaten bei der Anbahnung des Generationswechsels in deutschsprachigen Unternehmen begleitet, verantworten. Gemeinsam mit zwölf eng verbundenen Stabwechsel Coaches wird das Netzwerk um weitere Optionen und Funktionen erweitert werden. Suchabfragen sollen so noch schneller und zielgenauer ermöglicht werden. Link, der seit vielen Jahren als Marketing- und Kommunikationsberater tätig ist, hat sich das Ziel gesetzt, die Anwenderfreundlichkeit des Portals zu optimieren. Die Funktionen sollen weiterentwickelt beziehungsweise ergänzt werden. Auch Erklär-Videos über die Bedienung des Portals sowie zu Fragen rund um die Unternehmensnachfolge sollen zukünftig integriert werden. Dabei bleiben die Seriosität, Vertraulichkeit und Verlässlichkeit wichtige Maßstäbe aller Entscheidungen. Datensicherheit und der Umgang mit persönlichen Daten sowie Unternehmensangaben werden stets den gesetzlichen sowie den weitergehenden, selbst auferlegten Bestimmungen und Regelungen entsprechen. Das Unternehmen, dass 2017 seinen Sitz von Berlin nach Frankfurt am Main verlegte, freut sich über einen stetig anwachsenden Bestand an qualifizierten und solventen Kaufinteressenten. Immer mehr M&A-Beratungsunternehmen aber auch Headhunter und Wirtschaftskanzleien nutzen die einfache Matching-Funktion des Portals um spontan und vor allem zunächst anonym nach geeigneten Kandidaten als mögliche Unternehmensnachfolger und somit -Käufer zu suchen. Schnell ist so ein oder sind gar mehrere passende Kandidaten gefunden. Mit dem Wunsch zur Kontaktaufnahme durch den Suchenden wird Stabwechsel aktiv und prüft ob betreffende Parteien an einer Kontaktanbahnung interessiert sind. Erst nach Freigabe durch beide Parteien werden Kontaktdaten und Namen übermittelt. Kosten entstehen bei Stabwechsel nur im Falle einer erfolgreich abgeschlossenen Unternehmenstransaktion.